Category

DIY

Parfum selbermachen – Duftbalsam für ein giftfreies Auftreten!

By | DIY | No Comments

Du suchst eine nette Alternative zum Parfum aus der Flasche? Ich mag’s ja doch recht gern, wenn Menschen nett duften. Aggressiv soll die Duftmarke jedoch nicht sein. Namenhafte Parfums sind meist mit diversesten Schadstoffen versetzt und bereiten mir persönlich eher Kopfschmerzen und Hustenanfälle als alles andere. Grund genug, um mir meine eigene Duftmarke zu kreieren. Statt teures Parfum zu kaufen rufe ich heute zur Selbstherstellung eines wunderbaren Weihnachtsgeschenks auf. Parfum zum Schmieren. Und wenn du Lust hast, kannst du dich mir anschließen und dein eigenes Duftbalsam mischen. Es geht schneller als gedacht!

Zutaten für dein selbstgemachtes Parfum

Die Zutaten für dein selbstgemachtes Parfum

Ätherische Öle

 

Parfum selbermachen – So geht’s:

1. Vermenge das Mandelöl mit deinen bevorzugten ätherischen Ölen
2.
Erhitze das Bienenwachs
3. Nun vermenge fix beide Flüssigkeiten und füge sie in dein Wunschbehältnis.

Das Duftbalsam nun trocknen lassen und fertig ist dein giftfreies Geschenk.

Bienenwachs

Bienenwachs im Mandelölbad

Mandelöl

Mandelöl

Duftbalsam

Dein selbstgemachtes Duftbalsam

stay natural

XOXO

Isa

Low-Budget und Last-Minute Adventskranz

By | DIY | No Comments

Ein Hamburger und mein Low-Budget Adventskranz

Uups, da ist ja schon der erste Advent. Der Countdown läuft und in vier Wochen ist Weihnachten! Whooop, whooop! Traditionell entzündet man bekanntlich jeden Adventssonntag eine weitere Kerze, bis alle vier Adventskerzen leuchten. Woher kommt aber dieser Adventskranz?

Erzählungen zufolge verdanken wir diese Tradition dem Hamburger Erzieher Johann Hinrich Wichern. Der engagierte Theologe und Sozialpädagoge führte diesen Brauch im Jahre 1839 ein. Um neugierige Kinder -die ihre Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest nicht im Zaum halten konnten- zum Schweigen zu bringen, legte er die Grundsteine für eine heute weit verbreitete Tradition. Er baute aus einem Wagenrad einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen, welche täglich um ein Licht ergänzt wurden.

DIY Adventskranz


Vermutlich hast du inzwischen schon einen Adventskranz, aber für den Fall, dass du den ersten Advent verpennt hast oder einen weiteren platzieren möchtest folgt nun meine Anleitung für einen Low-Budget-Adventskranz.

DIY Adventskranz


Du benötigst für einen Last-Minute Adventskranz:

  • vier Flaschen (Achte hierbei auf die Größe der Kerzen!)
  • vier Kerzen
  • etwa einen Meter Kordel
  • und ein wenig Grünes und Rotes aus der Natur

Als kleinen Special Effect habe ich noch ein wenig Zucker hinzugefügt. Achte beim Befüllen darauf, dass die Flaschen wirklich trocken sind und die Zweige und Blüten trocken sind, sonst wird es etwas unschön in den Flaschen. Die Kerzen unten mit der Schere oder dem Messer anspitzen und auf die Flaschen anpassen.

Viel Spaß!

Ich freue mich schon darauf, die erste Kerze heute Abend zu entzündet. Wünsche euch einen schönen ersten Advent!

DIY Adventskranz

All you need

DIY Adventskranz

Ein bisschen Natur mit Zucker

DIY Adventskranz

Natur in Flaschen

DIY Adventskranz

Low-Budget Adventskranz

DIY Adventskranz

Last-Minute Adventskranz

 


stay natural

XOXO

Isa

SO BLEIBT DEIN SOMMERTEINT – SELBSTBRÄUNER SELBERMACHEN – TIPPS FÜR EINE LANGANHALTENDE SOMMERBRÄUNE

By | DIY | No Comments

Du hast die letzten Wochen jeden Sonnenstrahl wahrgenommen und dich gebräunt bis zum Abwinken. Doch nun versteckt sich die Sonne hinter den Wolken oder du kommst frisch aus dem sonnigen Urlaub und deine sexy Bräune lässt nach?! So bleibt dein Sommerteint lange erhalten. Zwei Tipps für eine langanhaltende Sommerbräune nach dem Sonnenbaden. Ohne Solarium. Aber mit selbstgemachten Selbstbräuner.

Zwei Tipps für eine langanhaltende Sommerbräune – Selbstbräuner selbermachen


1. Ausgiebige Feuchtigkeitsspende – Deine Haut braucht intensive Feuchtigkeitspflege

Zwei Mal täglich mit reichhaltiger Lotion eincremen verlängert den Bräunungseffekt. Dazu eignet sich die Weleda Citrus Feuchtigkeitslotion besonders gut. Sie enthält neben erfrischendem ätherischen Zitrusöl auch Aloe Vera, Kokosöl und Sesamöl, was der Haut die nötige Feuchtigkeit spendet. Das regelmäßige eincremen verhindert das „Abblättern“ der braunen Hautschuppen.

Aber auch von innen solltest du ordentlich Flüssigkeiten nachschütten. Besonders gut eignet sich Kokoswasser, um den Körper zu rehydrieren. Einen entsprechenden Post über Kokoswasser zur Rehydrierung findest du hier.

Selbstbräuner selbst gemacht

Selbstbräuner selbst gemacht

2. Mit natürlichem Selbstbräuner nachhelfen – Selbstbräuner selber machen

Wenn alle Stricke reißen und deine Bräune nun doch nachlässt, gibt es eine Vielzahl an Produkten die die Bräune künstlich erzeugen. Aber es muss nicht immer die teure Creme aus dem Drogeriemarkt sein. Es gibt einige Möglichkeiten Selbstbräuner selber zu machen.

Ein bekannter Trick ist das Bräunen mithilfe des Schwarzen Tees. Dazu benötigst du lediglich 5-6 Teebeutel herkömmlichen Schwarzen Tee und 30 Milliliter Wasser. Du brühst den Tee mit heißem Wasser auf, wartest bis dieser etwas abkühlt und füllst eine Sprühflasche mit der Tinktur. Nun geht es ab in die Duschekabine, um deinen Körper mit der Lösung zu besprühen. Tropfen, die zu Flecken führen könnten, tupfst du vorsichtig mit einem Wattebäuschen ab und lässt die Tinktur auf deiner Haut lufttrocknen. Das dauert für gewöhnlich nicht länger als 5 Minuten und hält etwa 3-4 Tage. Wie immer kann man die Wirkungsweise nicht vorhersagen und Übung macht den Meister. Das Gute an dieser Methode ist, die natürlichen Bestandteile schädigen die Haut nicht und du bleibst weiterhin knackig braun. Einfach mal ausprobieren, hier ist eine kurze Zusammenfassung:

  1. 5-6 Teebeutel Schwarzen Tee mit 30 ml Wasser aufbrühen
  2. Abgekühlten Tee in eine Sprühflasche füllen
  3. Körper besprühen & lufttrocknen

Gerne dürft ihr eure Erfahrung mit mir teilen. Fotos auf Instagram oder Co sind herzlich willkommen. Ich hoffe, diese Tippse lassen euren Teint weiterstrahlen.

stay natural

XOXO

Isa

KOKOSMILCH HAARKUR FÜR GLANZ UND GESCHMEIDIGKEIT

By | DIY | No Comments

Kokosmilch Haarkur

Dein Haar ist stumpf und struppig? – Dann bändige es doch mal mit einer Kokosmilch Haarkur. Dafür benötigst du Kokosmilch, einen Schuss Zitrone und Öl. Die Kur bringt Glanz und Geschmeidigkeit in dein Haar. Sie eignet sich besonders gut für dickes Haar. Aber auch feines Haar und schuppige Kopfhaut freuen sich über etwas Aufmerksamkeit. Eine ölige Kur soll deinem Leiden entgegen wirken und dein Haupt wieder zum Scheinen bringen.

Kokosmilch ist reich an Magnesium, Eisen, Eiweiß und Kalium, welche den Haarwachstum fördern und vor Haarausfall schützen. Dank ihres hohen Anteils an ungesättigten Fetten ist die Kokosmilch der perfekte und vor allem natürliche Feuchtigkeitsspender für das Haar und die Kopfhaut.

Du benötigst bei mittellangem, eher wenigen Haaren:

  • 3 Esslöffel Kokosmilch
  • 1 Esslöffel Sesamöl (oder eine Alternative deiner Wahl)
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Kokosmilch Haarkur

Vermenge und erwärme die Zutaten falls möglich und trage die Lösung gleichmäßig auf dein Haar bzw. deine Kopfhaut. Achte beim Erwärmen darauf, dass du die Zutaten nicht zum Kochen bringst und dir bei der Anwendung nicht die Rübe verbrennst. Durch das Erwärmen kommen die Nährstoffe der Inhaltsstoffe besonders schnell zur Geltung. Deine Fingerspitzen reichen völlig aus um die Haarkur zu verteilen. Um eine Sauerei zu vermeiden, kannst du deine Haare in Frischhaltefolie oder ein Handtuch wickeln. Je nach dicke deines Haares und Grad der Widerspenstigkeit, lasse die Kur 15-20 Minuten einwirken. Umso länger du die Kur einwirken lässt, umso größer ist der Feuchtigkeitskick für dein Haar. Falls du sehr widerspenstiges Haar hast, kannst du die Mischung sogar über mehrere Stunden einwirken lassen. Ich garantiere, dein Haar glänzt im Nu wie schon lange nicht mehr. Danach wie gewohnt waschen und stylen.

Falls du gerade Lust auf eine echte Kokosnuss bekommen hast, dich die Öffnung der dummen Nuss jedoch davon abhält die wunderbare Kost zu konsumieren, habe ich hier die entsprechende Lösung für dich: ein Kokosnussknacker.

stay natural

XOXO

Isa

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen